Neonomicon

neonomicon2

Lovecraft-Horror-Orgie von Alan Moore & Jacen Burrows.

Alan Moore ist bekanntlich hauptberuflicher Exzentriker. Auf der einen Seite ist er der vielleicht größte Titan des modernen Comics, andererseits ist er über die letzten Jahrzehnte immer mehr zum grummeligen Eigenbrötler geworden. Schuld daran war die Verfilmung von seinen Meisterwerken V for Vendetta (2005) oder auch Watchmen (2009), gegen die er sich mit allen Mitteln wehrte – wobei er schlussendlich sowohl auf eine Entfernung aus den Credits als auch einen kompletten Verzicht auf Einnahmen in Millionenhöhe bestand. Der Grund für diese Entscheidung findet sich in seinem lebenslangen Kampf für die Anerkennung des Comics als eigenständiges, erwachsenes Medium für Geschichten, die eben nicht einfach auf die Leinwand übertragen werden können. Als er sich ernüchtert und pleite auf der Verliererseite dieses Kampfes wiederfand, schrieb er sein vielleicht düsterstes, menschenfeindlichstes Material – scheinbar als Protest gegen die Hochglanzproduktionen, zu denen Hollywood seine Arbeit verwurstet hatte. Das Ergebnis ist ein verstörend-expliziter Blutrausch aus Sex, Gewalt und – naja – sexueller Gewalt, welcher so weit wie möglich von Kinderaugen ferngehalten gehört. Aber wir sind ja schon groß, ne?

Weiterlesen „Neonomicon“

Uzumaki

Uzumaki

Horror-Manga von Junji Itō.

Wir leben in einer aufgeklärten Welt, in der es keine Monster oder leeren Flecken mehr auf den Landkarten gibt, in welcher wir jede Krankheit identifizieren und behandeln können, wo ein Blick ins Internet jede offene Frage beantworten kann. Und doch sehnen wir uns heimlich nach dem Unbekannten, dem Grotesken, dem Monströsen. Guter Horror regt unsere menschlichen Urinstinkte zu einer Mischung aus Fluchtreaktion und morbider Faszination – eine Formel, die bei modernen Autoren und Filmemachern leider häufig zugunsten eines billigeren und einfacheren „Buh!“ in Vergessenheit gerät. Junji Itō hingegen erschafft in Uzumaki eine ganz eigene, unbekannte Welt des Grauens, in welcher die splitternde Fragilität unserer Wahrnehmungsrealität im Sinne von H.P. Lovecraft auf die formbaren und mit Gewalt verdrehten Körper eines David Cronenberg trifft.

Weiterlesen „Uzumaki“